Trauringe, Hochzeitsringe, Eheringe

Zwei Trauringe, auch Hochzeitsringe oder Eheringe genannt, ineinander verschlungen, sind das wohl bekannteste Symbol der Ehe. Jeder Trauring, Ehering oder Hochzeitsring für sich symbolisiert schon die Unendlichkeit durch seine Kreisform. Ineinander verschlungene Trauringe, Eheringe und Hochzeitsringe sind nicht zu trennen und symbolisieren außerdem das gängige Zeichen für Unendlichkeit, eine auf der Seite liegende Zahl Acht. Alle diese Eigenschaften von Trauringen, Hochzeitsringen und Eheringen sind Synonym für eine glückliche Ehe, nämlich Unendlichkeit, Treu und Verbundenheit.

Dazu passt, dass zur Herstellung von Trauringen, Hochzeitsringen und Eheringen meist sehr wertvolle und langlebige Materialien wie Gold, Silber oder Platin verwendet werden. War früher noch Gold das bevorzugte Material der Brautpaare bei der Auswahl von Trauringen, Hochzeitsringen oder Eheringen, so wählen die jungen Paare heute immer öfter modische Trauringe, Hochzeitsringe oder Eheringe in Silber oder eine Kombination aus den genannten Materialien.

Schon vor vielen Jahrhunderten wurde der Trauring, Hochzeitsring oder Ehering an der linken Hand, am so genannten Ringfinger getragen. Man ging davon aus, dass von diesem Ringfinger aus, an dem der Trauring, Hochzeitsring oder Ehering getragen wurde, eine Ader direkt zum Herzen führt. Dieser Brauch, den Trauring, Hochzeitsring oder Ehering am Ringfinger zu tragen, hat sich bis heute gehalten. Allerdings wird der Trauring, Hochzeitsring oder Ehering in unterschiedlichen Ländern auch teilweise am Ringfinger der rechten oder linken Hand getragen. Aber nicht nur im Christentum ist der Brauch der Trauringe, Hochzeitsringe und Eheringe verbreitet. Im Judentum werden Trauringe ebenfalls genutzt. Hier wird er Trauring, Hochzeitsring oder Ehering der Braut während der Hochzeit vom Bräutigam an den Zeigefinder gesteckt. Und schon immer wurden die Trauringe, Hochzeitsringe oder Eheringe auf der Innenseite beschriftet, bzw. graviert. Standen früher noch philosophische Sprüche auf den Innenseiten der Trauringe, Hochzeitsringe und Eheringe, so werden sie heute in der Regel mit dem Namen des Partners und dem Hochzeitstag versehen.

Seit über 800 Jahren sind Trauringe, Hochzeitsringe oder Eheringe fester Bestandteil kirchlicher Trauungen und symbolisieren neben der Treue und Verbundenheit der Ehe auch die Bindung zu Gott. Und so wie die Trauringe, Hochzeitsringe und Eheringe, wie schon beschrieben, die Unendlichkeit der Liebe in der Ehe symbolisieren, so stehen sie auch durch die Unendlichkeit ihrer Form für die Unendlichkeit der Beziehung des Brautpaares zu Gott.

Weitere und detailiertere Informationen bekommen Sie in unserem umfangreichen Hochzeitsportal.

Mehr über Trauringe, Eheringe und Verlobungsringe erfahren.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Hochzeit haben dürfen Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.